BIO-LABOR Herbstseminar 2018 - 29. September - 09.00 bis 17.30 Uhr

Ab 09:00 Uhr sind an diesem Tag die Türen für Sie geöffnet, so dass Sie bis zum Beginn des ersten Vortrags die Möglichkeit haben, Ihre persönliche (im Beitrag enthaltene) Blutuntersuchung durchführen zu lassen, die Industrieausstellung zu besuchen oder noch einen Kaffee zu trinken.  

Zur Seminar-Broschüre bitte hier klicken        Zur Anmeldung bitte hier klicken 
ACHTUNG: Zu dieser Veranstaltung sind ausschließlich Angehörige medizinischer Fachkreise zugelassen!

UhrzeitThema
09:00 - 10:00 Einlass - Blutentnahme - Besuch der Industrieausstellung
10:00 - 10:10
Hans Peter Voss
Eröffnung und Begrüßung
10:10 - 11:00
Manfred Tuppek
Sinnvolle Kombinationen von Laboruntersuchungen für eine größtmögliche therapeutische Konsequenz.
Eine ganzheitliche und heilende Medizin erfordert Untersuchungskomplexe, die den Ursachen von Krankheiten auf den Grund gehen. Praktikabel, bezahlbar und nachvollziehbar - im Sinne des nachhaltigen Erfolges einer Naturheilpraxis. 
11:00 - 11:30
Kaffeepause 
Besuch der Industrieausstellung und letzte Möglichkeit der Blutentnahme 
11:30 - 12:30
Michael Wagner
Gesundheitsrisiko: (stille!) Entzündung - Ausweg: ganzheitliche Therapie
Im Vortrag wird auf die Bedeutung der unterschiedlichen Entzündungsformen eingegangen. Die Auswirkungen besonders der stillen Entzündung auf Stoffwechsel, Schlafstörungen, Bewegungsapparat und Durchblutung werden dargestellt. Es werden Hinweise zu einem ganzheitlichen Therapieansatz gegeben. 
12:30 - 14:00
Mittagspause
Es erwartet Sie das legendäre BIO-LABOR Mittagsbüffet 
14:00 - 14:50
Monika Titel
Wenn die Blase zwickt – Behandlung einer Blasenentzündung in Theorie und Praxis
Eine Cystitis ist nicht nur unangenehm sondern als aufsteigende Infektion auch sehr gefährlich. Daher ist eine schnelle und wirkungsvolle Therapie unumgänglich. In diesem Vortrag wird auf die unterschiedlichen Ursachen einer Blasenentzündung hingewiesen und die naturheilkundlichen und schulmedizinischen Behandlungsmöglichkeiten erläutert. 
14:50 - 15:15
Kaffeepause
Besuch der Industrieausstellung  
15:15 - 16:05
Dr. Stefan Scheibel
Das Immunsystem mit der Biovitaltherapie stärken
Die Stabilisierung und gezielte Steuerung des Immunsystems ist mit den Präparaten der Biovitaltherapie eine zuverlässige Therapierichtung. In diesem Vortrag werden Grundzüge aufgezeigt und Behandlungsstrategien vorgestellt. 
Dr. Stefan Scheibel
16:05 - 16:30
Kaffeepause
Besuch der Industrieausstellung 
16:30 - 17:20
Manfred Tuppek
Enderleins Errungenschaften
Nach der Enderlein-Philosophie hergestellte Arzneimittel gehörten zum wichtigsten Therapiepfeiler in meiner Praxis. Es war ein derber Verlust für kranke Menschen, als im Jahre 2008 die immunbiologischen und isopathischen Bakterienpräparate mit Gesetzesgewalt vom Markt genommen wurden. Welche Möglichkeiten bieten sich aktuell?
17:20 - 17:30
Ende der Veranstaltung
Verabschiedung 

 

Zur Anmeldung bitte hier klicken  (Zu dieser Veranstaltung sind ausschließlich Angehörige medizinischer Fachkreise zugelassen!)

Teilnahmegebühren: 65,-- Euro
Leistungen: BIO-LABOR Basisuntersuchung (Wert 96,54 Euro, GOÄ 1,15) inkl. der Blutentnahme vor Ort, Tagungsgetränke, reichhaltiges Mittagsbüfett, Seminarunterlagen, Besuch der Industrieausstellung.

Teilnehmenden Pharmaunternehmen beim BIO-LABOR Herbstseminar 2018:

                

                    

         

 

 

Auch das Herbstseminar 2017 war wieder augebucht und hat uns viel Spaß gemacht! Zum Programmfolder 2017 bitte hier klicken    

 

 

 

Pharmaunternehmen BIO-LABOR Herbstseminar 2017:

              

                  

       

 

 

Rückschau BIO-LABOR-Herbstseminar 2016

  

  

  

  

  

 

Rückschau BIO-LABOR Herbstseminar 2015 

Das wie immer frühzeitig ausgebuchte Seminar bestach erneut durch einen perfekten Ablauf, die herzliche Betreuung, die tollen Referenten und das legendäre Mittagsbüffet. Das sind nicht unsere Eindrücke, sondern die unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie der Vertreter anwesender Pharmaunternehmen. Wir selber glauben, dass vor allen Dingen unsere Authentizität, unser Dienstleistungsgedanke und unsere Ehrlichkeit die Erfolgsfaktoren dieses Seminars, aber auch unserer Workshops und unseres Unternehmens insgesamt sind. Aber nicht einem Einzelnen gebührt dafür der Dank, sondern dem gesamten BIO-LABOR Team!

Bedanken möchten wir uns auch bei den Referenten Ulrike Hummel und Robert Engel, die die schwere Aufgabe, einen Vortrag beim BIO-LABOR Herbstseminar zu halten, wunderbar gemeistert haben. Ebenso bedanken wir uns bei den beteiligten Pharmaunternehmen, die die besondere Stimmung dieser Fortbildung mitgetragen haben.

Die Vorträge von Manfred Tuppek machten wiedermal deutlich, wie wichtig es ist, dass die "Alten Hasen der Naturheilkunde" ihr Wissen an die Folgegenerationen weitergeben. Ein Wissen, das auf jahrzehntelanger Erfahrung mit tausenden Patientenkontakten basiert und nicht auf rein theoretischem Wissen.

Der Vortrag von Michael Beckmann zu "Lebensmittelzusatzstoffen" war schockierend und unterhaltsam zugleich. Schockierend, weil er klar machte, dass bei Lebensmittelzusatzstoffen noch ganz vieles nicht geklärt ist und sich gleichzeitig die Menge ihres Verzehrs im Laufe der letzten Jahrzehnte deutlich erhöht hat. Seiner Meinung nach ist gerade für die stetig steigende Zahl der Patienten mit Reizdarm, multiplen Unverträglichkeiten oder CED bei Lebensmittelzusatzstoffen größte Vorsicht geboten. Unterhaltsam war der Vortrag dennoch, da er ihn in seiner gewohnten unkonventionellen ihm eigenen Art hielt.